St. Seb. Schützenverein Düsseldorf 1316 e.V.

Mit der Verkündung des Kontaktverbotes und weiterer Maßnahmen zur Eindämmung der Corona Pandemie im März 2020 in Nordrhein-Westfalen durch Ministerpräsident Armin Laschet, mussten auch wir Veranstaltungen absagen.

Die erste Absage galt unserer Generalversammlung am 19. März 2020. Schweren Herzens mussten wir dann im April auch den Gedanken, unser Schützen und Heimatfest mit der Größten Kirmes am Rhein zu feiern, begraben. Damit stand leider auch fest, dass der Stephanie von Hohenzollern Gedenktag, den wir immer im Mai durchführen, nicht stattfinden durfte.

Alle Gesellschaftsfeste wie Krönungsbälle, Jubiläen, Kompaniefeiern und Gedenktage wurden im Laufe des Jahres abgesagt. Die Absagen kamen meistens sehr kurzfristig, denn immer stand die Hoffnung im Vordergrund auf Abschwächung der Pandemie.

Mittlerweile hat das Jahr 2021 begonnen und unser Titularfest, als erstes Fest im Schützenkalender unseres Vereines, konnte aus den bekannten Gründen nicht stattfinden. Ob weitere Veranstaltungen abgesagt werden müssen, kann niemand vorhersagen.

Damit unser Vereinsleben nicht ganz in Vergessenheit gerät, möchten wir noch einmal vom Titularfest vor 10 Jahren berichten. Gastredner war Peter Frymut der Fortuna Düsseldorf, aber auch die Ehrung der Siegermannschaften und Einzelschützen durch den damaligen Vorsitzenden der Schießkommission Johannes Klaus Bertram.

Wir hoffen, dass das in Erinnerungen schwelgen den Alltagsfrust ein wenig minimiert und sind zuversichtlich, dass der St. Sebastianus Schützenverein Düsseldorf 1316 e.V. auch diese schwierige Zeit überstehen wird. Wir Schützen brauchen die Geselligkeit und wenn in dem Bericht von Peter Frymuth von Teamgeist die Rede ist, sollte uns dieser in einer Zeit der Entbehrung ermutigen.

 

Erinnerungen an das Titularfest 2011