St. Seb. Schützenverein Düsseldorf 1316 e.V.

Schausteller-Oskar für
Lothar Inden

Erstmals Jahresempfang der
Schaustellerverbände in Düsseldorf


 

Peter Frank

 

„Mit der Verleihung des „Goldenen Karussellpferd“ wollten wir einfach ein Symbol für eine gute Zusammenarbeit und ein positives Miteinander der Schausteller und der Schützen setzen“, meint Albert Ritter, der Arbeitsgemeinschaft der Schaustellerverbände NRW, zur Ehrung Lothar Indens, dem langjährigen Chef des St. Sebastianus Schützenvereins Düsseldorf von 1316 e.V.. Das Goldene Karussellpferd der Arbeitsgemeinschaft der Schaustellerverbände in NRW ist quasi der Oskar der Schausteller und somit eine würdige Auszeichnung für jemanden, der sich für den Erhalt und die Förderung der immateriellen Kulturgüter Volksfest, Weihnachtsmarkt und Kirmes in NRW verdient gemacht hat.

 

Die Sebastianus-Schützen sind Ausrichter der erfolgreichen und beliebten Rheinkirmes. Das erfordert ein gerütteltes Maß an Engagement, Begeisterung und Hingabe. Das wissen die Schausteller zu schätzen, denn nur das gemeinsame Miteinander zwischen Schützen und Schaustellern garantiert diesen unbeschreiblichen Erfolg. Diese wichtige Partnerschaft hat Lothar Inden seit seiner Wahl zum 1. Chef der St. Sebastianer in seinen persönlichen Focus genommen. Dies sieht auch der Sprecher der Düsseldorfer Schausteller, Oliver Wilmering so, der Lothar Inden bescheinigt, dass er „entscheidend zu einem gemeinsamen Miteinander von Schützen und Schaustellern beigetragen hat.“ Auch ARGE-Versitzender Albert Ritter knüpft daran an und meint: „Wir sind ein Team!“.

 

Für seine Verdienste zeichnete nunmehr der Schaustellerverband NRW Lothar Inden mit dem „Goldenen Karussellpferd“ aus. Ganz beglückt sagt der 1. Chef: „Ich weiß diese Auszeichnung zu würdigen!“ Für ihn und seine Schützen ist diese Ehrung der Beweis, dass nun in der Champions League mitgespielt wird. „Das macht mich und meine Kameraden stolz“, meint Inden.

 

Alle Aufnahmen auf dieser Seite, Sabine Hanna.